Überraschende Zahlen aus Ernst & Young-Studie zu KMU und CSR – kann ich nicht bestätigen

München, 21.5.2013 – Überraschende Zahlen veröffentlichte Ernst & Young gestern aus einer Studie zu Corporate Social Responsibility (CSR) in kleinen und mittelständischen Unternehmen. So engagieren sich angeblich weniger als die Hälfte der KMU für ihre Mitarbeiter (48 %). Und im Bereich Umweltschutz sieht es mit 16 % noch magerer aus.

Mich verblüffen diese Zahlen sehr – im Berateralltag bestätigen sich diese Zahlen nämlich  nicht!

Die Ergebnisse des „KMU-Förderbarometers“ von Ernst & Young sind aus mehreren Gründen für mich absolut unerwartet. So sind es eigentlich die kleinen und mittelständischen Unternehmen, die meist werteorientiert wirtschaften. Dies hängt mit dem Selbstbild vieler Unternehmer zusammen – Stichwort „ehrbarer Kaufmann“. Hier wird CSR aktiv gelebt und ist somit automatisch im Unternehmen verankert. Dass diese Unternehmen sich nur zur Hälfte für ihre Mitarbeiter engagieren sollen passt nicht ins Bild, das meine Kunden und deren Mitbewerber widerspiegeln.

Umweltschutz wird sehr wohl betrieben

Zum anderen sind die KMU gerade im Bereich des Umweltschutzes Vorreiter, wenn es um Maßnahmen geht, die mit relativ geringem Aufwand schnell umsetzbar sind. Insbesondere im Mobilitätsverhalten der Unternehmen wurde bereits vieles verändert, das sich direkt auf die Reduktion des CO2-Ausstoßes auswirkt. Der genannte Prozentsatz von 16 % Umweltengagement scheint sehr niedrig.

Mehr Unterstützung gewünscht

Eine Zahl scheint aber realistisch zu sein: 21 % der befragten KMU wünschen sich mehr Unterstützung bei der Einführung, Umsetzung und (Weiter-) Entwicklung von CSR-Maßnahmen. Insbesondere Informationen zu Förderprogrammen sowie der enge Austausch mit anderen Unternehmen und Kooperationen seien für sie wichtig. Das kann ich aus eigener Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit kleinen und mittelständischen Unternehmen bestätigen. Hier liegt noch viel Arbeit vor uns….vor uns Beratern und vor meinen Kunden und denen, die es noch werden.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

  • (wird nicht veröffentlicht)